Infos über den Ort 

Bad Sauerbrunn  (ungarisch Savanyúkútkroatisch Kisela Voda)[1] ist eine Gemeinde mit 2.252 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2022) 

Bereits seit 1901 Kurort durfte die Gemeinde abertausende von Gästen begrüßen. Auch wurde es neben dem Kuraufenthalt zum beliebten Sommerwohnsitz der Wiener, Budapester und Soproner Gesellschaft.  Mitten im Rosaliagebirge gelegen,  bietet er für Naturliebhaber gut ausgebaute Rad-, Walking- und Wanderwege in traumhafer Kulisse .

Über dem Ort weht auch heute noch ein Hauch von K&K. Das ist den noch zahlreichen, gut erhaltenen Villen aus der Zeit der Jahrhundertwende vom 19. auf das 20 Jahrhundert geschuldet.

Und man ist stolz darauf als Gemeinde. Die Villen sind fast ausschließlich von Gemeindebürgern als Hauptwohnsitz genutzt. Schon vor über 15 Jahren hat man dafür gesorgt, daß auf Grund des Platzmangels Nebenwohnsitze in Bad Sauerbrunn „aus der Mode “ kamen.

„In den letzten Jahrzehnten hat sich Bad Sauerbrunn auf seine Tradition besonnen und wurde zu einem modernen, innovativen Kurort, der besonders Menschen mit sehr schweren Erkrankungen neben der Therapie ein Ort zum Kraft und Energie tanken sein soll.“

Die Gemeinde begrüßt derzeit an die 123 000 Gäste pro Jahr.

https://www.bad-sauerbrunn.at

 

Alle Links mit Geschichten aus Bad Sauerbrunn  finden Sie hier:

https://www.hausgeschichten.at/project/es-regnet-rosen/

 

 

 

 

Quelle : Wikipedia, Webseite Bad Sauerbrunn,Brigitta Trsek
Fotos : (C) Brigitta Trsek
Ein Beitrag gefördert vom Land Burgenland

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner